Nachtwanderer im Bremer Westen

Helfen Sie mit, das soziale Klima in unseren Stadtteilen zu verbessern!

Seit Sommer 2013 gibt es die Nachtwanderer im Bremer Westen für Findorff, Walle und Gröpelingen. Im Forum des Präventionsrates West gründete sich die Unterarbeitsgruppe (UAG) „Nachtwanderer für den Bremer Westen“. Mit tatkräftiger Unterstützung der Nachtwanderer aus Huchting und nach einer längeren Planungsphase mit den Beiräten Findorff, Walle und Gröpelingen fanden sich bei der öffentlichen Auftaktveranstaltung am 13. Juni 2013 die ersten Nachtwanderer West zusammen.

Nachtwanderer sind engagierte Erwachsene, die in kleinen Gruppen, freiwillig an den Wochenenden und vor Feiertagen zwischen 21:00 und 03:00 Uhr auf Straßen, öffentlichen Plätzen und in Bussen und Bahnen unterwegs sind, um durch ihre Präsenz Jugendliche zu unterstützen.

Ziel(e):

Die Nachtwanderer möchten durch ihre Anwesenheit das soziale Klima verbessern, eine angenehme Atmosphäre schaffen und auf mögliche Konflikte schon im Vorfeld beruhigend einwirken.

Ziel der Nachtwanderer ist es, Vertrauen zu gewinnen und akzeptiert zu sein,

  • um an Jugendtreffpunkten präsent zu sein, ohne sich aufzudrängen

  • in Stresssituationen zu beruhigen, ohne Partei zu ergreifen

  • Courage zu zeigen, wo andere wegschauen.

Durchführung:

Nachtwanderer werden in Erste-Hilfe, Rhetorik und Deeskalation geschult.

Sie treffen sich abends bei einer Tasse Kaffee oder Tee und planen gemeinsam die Wanderstrecke. Sie tragen Jacken bzw. Westen mit dem Nachtwanderer-Logo, Rucksäcke mit Taschenlampen und Infomaterial, aber auch Erste-Hilfe-Ausrüstung und Handy. Gewandert wird in der Regel zu dritt oder viert, in gemischtgeschlechtlichen Teams.

Häufig treffen sie auf Jugendliche, die neugierig sind und das Gespräch mit ihnen suchen. Zuhören ist die Stärke dieses Projekts. Viele Jugendliche sind sehr überrascht, dass es Erwachsene gibt, die sich Zeit nehmen, zuzuhören und auf ihre Themen in einem Gespräch einzugehen. Sie kennen leider allzu oft Erwachsene, die keine Zeit haben, die Verbote aussprechen und sie von öffentlichen Plätzen verjagen.

Nachtwanderer begegnen den Jugendlichen auf Augenhöhe, begleiten beim Erwachsenwerden, wirken gewaltpräventiv und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung.

Das Projekt erfreut sich bei Jugendlichen großer Akzeptanz und Wertschätzung. Aber auch die BSAG und die Polizei schätzen die deeskalierende und beruhigende Wirkung der Nachtwanderer.

Machen Sie mit - Engagieren auch Sie sich für Jugendliche!

Gruppenbild

Nachtwanderer Gruppenbild

 

Unterwegs in Bremen

Nachtwanderer am Hauptbahnhof

 Nachtwanderer Bremen West

 Nachtwanderer im Bus

 

Verantwortlich ist:

Wilma Warbel

Aktuelles:

Weser Kurier vom 28.03.2017 - Nachtwanderer starten mit größerem Angebot in die Saison   pdf logo

 

Am Samstag, dem 29. 04.17 von 10.00 – 13.00 Uhr befinden sich die Nachtwanderer Bremen West auf dem Findorff-Markt, Eingang Neukirchstraße.

Sie stellen ihr Projekt einer interessierten Öffentlichkeit vor und wollen neue MitmacherInnen gewinnen.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen. pdf logopdf logo

Informationsveranstaltungen der Nachtwanderer Bremen und Stuhr pdf logo

"Stellenausschreibung-Nachtwanderer gesucht" pdf logo

Informationsmaterialien der Nachtwanderer Bremen und Stuhr:

 

 Flyer der Nachtwanderer Bremen West 

Flyer der Nachtwanderer Bremen und Umzu 

Flyer der Nachtwanderer Bremen und Umzu Mehrsprachig